Suchtberatungs- und -behandlungsstelle

Wir beraten:

  • betroffene Suchtkranke und Suchtgefährdete
  • deren Angehörige
  • andere interessierte Personen

Wir helfen und beraten bei Problemen und Fragen zu:

Alkohol, illegalen Drogen, Medikamenten, Nikotin, Essstörungen, Spielsucht und andere

Beratung und Behandlung

Wir beraten suchtkranke und suchtgefährdete Menschen sowie deren Angehörige bzw. andere interessierte Personen. Wir beraten im Einzelgespräch, gemeinsam mit Angehörigen oder in der Gruppe. Wir begleiten und unterstützen auf dem gesamten Weg der Auseinandersetzung mit dem Suchtproblem vor dem Hintergrund der persönlichen Lebensbewältigung.

Wir (be-)achten den ganzen Menschen, das heißt

  • den Körper (medizinische Behandlung wie z.B. Entgiftung)
  • die Seele (Psychotherapie)
  • die soziale Situation (lebenspraktische Hilfen)

Wir verstehen Beratung und Behandlung als aktive gemeinsame Arbeit von Berater und Klient. Wir knüpfen an die Ressourcen (Fähigkeiten, positiven Eigenschaften etc.) des Einzelnen an und versuchen diese zu stärken. Themen und Inhalte werden gemeinsam erarbeitet. Wir orientieren uns an den Anliegen und Bedürfnissen der zu Beratenden.

Die Beratung und Behandlung umfasst u.a. folgende Themen:

  • die psychosoziale Diagnostik und Erarbeitung von Hilfeplänen
  • die Informationsvermittlung über Suchtmittelmissbrauch und -abhängigkeit
  • die Informationsvermittlung über das Suchthilfesystem
  • die Erarbeitung von Veränderungs- und Behandlungsmotivation
  • die Auseinandersetzung mit der Konsum- und Lebensgeschichte
  • die Auseinandersetzung mit Beziehungsmustern
  • die Erarbeitung und Stabilisierung alternativer Bewältigungsstrategien
  • die Unterstützung bei der sozialen Wiedereingliederung
  • die Rückfallprophylaxe
Gruppenangebote

Schulung für alkoholauffällige Verkehrsteilnehmer

Wer kann teilnehmen?

  • Verkehrsteilnehmer, denen die Fahrerlaubnis aufgrund Führen eines Kfz oder Fahrrad unter Alkoholeinfluss entzogen wurde
  • Personen, die eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung absolvieren müssen und sich auf diese MPU vorbereiten möchten
  • Personen, die sich mit ihrem Alkoholkonsum und dem Themenbereich Alkohol und Straßenverkehr auseinandersetzen möchten, um zukünftige Fahrten unter Alkoholeinfluss zu vermeiden

Bitte melden Sie sich bei Interesse in der Beratungsstelle zu einem Vorgespräch an.

Die nächste Schulung beginnt am 5. Februar 2024 Nähere Informationen finden Sie hier:

Flyer MPU-Vorbereitung

Clean-Gruppe

In dieser Gruppe treffen sich einmal im Monat drogenabhängige Frauen und Männer, die clean leben und dies auch bleiben möchten. Gemeinsam wollen wir uns im gegenseitigen Austausch stärken.

Für die Teilnahme ist ein persönliches Vorgespräch erforderlich. Bei Interesse vereinbaren Sie einen Termin in unserer Beratungsstelle.

Krankenhaussprechzeiten

Unsere aufsuchende Arbeit in Krankenhäusern gibt Betroffenen die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme während einer stationären Behandlung.

Sprechstunde im Malteser Krankenhaus St. Johannes Kamenz

Wir bieten wöchentlich jeweils Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr die Möglichkeit zu Informations- und Beratungsgesprächen an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Personal der Stationen.

Vorherige Terminvereinbarungen für die Krankenhaussprechstunden können auch über die Beratungsstelle in Kamenz erfolgen.

Vermittlung in stationäre Behandlungen

Auf Wunsch vermitteln wir in Kooperation mit Ihrem behandelnden Arzt in geeignete Entgiftungsbehandlungen. Diese Behandlung wird durch die Krankenkassen finanziert.

Sollten Sie sich zur Durchführung einer stationären Entwöhnungsbehandlung entschließen, übernehmen wir die Koordination des Antragsverfahrens beim zuständigen Kostenträger.

Bei Bedarf unterstützen wir auch bei der Vermittlung in andere Hilfeeinrichtungen (z.B. im Rahmen der Jugendhilfe, sozialtherapeutische Wohnheime etc.).

Ambulante Nachsorge

Nach Beendigung einer Entwöhnungsbehandlung wird in der Regel eine ambulante Nachsorge in einer Beratungsstelle empfohlen. Diese schließt alle unter Beratung und Behandlung genannten Maßnahmen und Angebote ein. Die Nachsorge dient der Stabilisierung erworbener Behandlungserfolge, der Begleitung bei der Umsetzung erlernter Bewältigungsstrategien, der Rückfallprophylaxe sowie ggf. der individuellen Bearbeitung von Hintergrundproblemen.

Die Ambulante Nachsorge erfolgt in Form von Einzel- und/oder Gruppengesprächen.

Nähere Informationen finden Sie hier: Flyer Ambulante Nachsorge

Niedrigschwellige Kontaktangebote

"Alkoholfreier Stammtisch"

Der „Alkoholfreie Stammtisch“ ist ein offener Treffpunkt für Suchtgefährdete, Suchtkranke und deren Angehörige, der jeden Dienstag und Donnerstag vormittags ab 9.00 Uhr in Kamenz stattfindet.

Was bieten wir?

  • gemeinsames Frühstück (Imbiss, alkoholfreie Getränke) für geringen Selbstkostenbeitrag
  • Partner zum Reden und Zuhören
  • bei Bedarf sofortige Kontaktaufnahme zu Mitarbeitern der Suchtberatungsstelle
  • gemeinsame Freizeitgestaltung - z.B. Ausflüge
  • Nutzung von Waschmaschine und Wäschetrockner
  • Möglichkeit zur Nutzung eines PC mit Internetzugang

"Frühstückstreff"

In Radeberg bieten wir 14-tägig Dienstag vormittag einen "Frühstückstreff" an. Genauere Informationen erhalten Sie in unserer Außenstelle Radeberg.

Materialien zum Download
Selbsthilfegruppen für Suchtkranke

Flyer Selbsthilfegruppen für Suchtkranke

Suchtkrankenhilfe e.V. Kamenz

voneinander unabhängige Gruppen

Treffen:
jeden Mittwoch 17.00 Uhr und 19.00 Uhr


Ort:
Haus der Diakonie,
MOSAIK - Raum der Begegnung
Fichtestraße 8
01917 Kamenz

Ansprechpartner:
Kerstin Rayczyk
Telefon: 0162 4053862

Wolfgang Wuttke
Telefon: 0174 7802294

E-Mail: lv.elstra@yahoo.de

www.freundeskreise-sucht-sachsen.de

 

Blaues Kreuz in Deutschland e.V. - Begegnungsgruppe Kamenz

Treffen:
14-tägig, Montag 19.00 Uhr, jeweils in der geraden Woche

Ort:
Haus der Diakonie,
MOSAIK - Raum der Begegnung
Fichtestraße 8
01917 Kamenz

Ansprechpartnerin:
Karin Morgenroth
Dammweg 2
01896 Pulsnitz OT Oberlichtenau
Telefon: 035955 73880

Dorothea Gerber
Telefon: 035792 59709

 

Blaues Kreuz in Deutschland e.V. - Begegnungsgruppe Radeberg

Treffen:
jeden 2., 4. und evtl. 5. Dienstag des Monats 18.30 Uhr  

Ort:
Bürgerhaus Radeberg, Vereinszimmer 1. Stock
Bruno-Thum-Weg 2
01454 Radeberg

Ansprechpartner:
Rigo Müller
Telefon: 0173 9083180 (ab 18.00 Uhr)

 

Blaues Kreuz in Deutschland e.V. - Begegnungsgruppe Ottendorf-Okrilla

Treffen:
jeden Montag 17.00 Uhr

Ort:
Pfarrhaus der Ev.-Luth. Kirchgemeinde
Kirchstraße 2
01458 Ottendorf-Okrilla

Ansprechpartner:
Mirko Richter
Telefon: 0162 7862097

Jörg Kupka
Telefon: 0162 7624134

E-Mail: Ottendorf@bksachsen.de

www.blaues-kreuz.de/bg-ottendorf-okrilla

 

Anonyme Alkoholiker in Deutschland - Begegnungsgruppe Uhyst a.T.

Treffen:
jeden Dienstag 19.30 Uhr

Ort:
Pfarramt Uhyst a.T. / Autobahnkirche
Taucherwaldstraße 73
01906 Burkau OT Uhyst a.T.

Ansprechpartner:
Micha
Telefon: 0152 02396622
E-Mail: erste-hilfekontakt@anonyme-alkoholiker.de
www.anonyme-alkoholiker.de

 

Anonyme Alkoholiker in Deutschland - Begegnungsgruppe Radeberg

Treffen:
jeden Donnerstag 19.30 Uhr

Ort:
An der Kirche 5
01454 Radeberg

E-Mail: aaradeberg@gmail.com

 

Selbsthilfegruppe Königswartha

Treffen:
jeden 2. und 4. Donnerstag des Monats 18.00 Uhr

Ort:
Pfarrscheune (Pfarramt)
Kirchweg 1
02699 Königswartha

Ansprechpartner:
Gerhard Robel
Telefon: 035796 96540 oder 0172 7947522

Die Beratung ist kostenlos. Wir beraten unabhängig von Alter, Glaubenszugehörigkeit und Nationalität. Wir unterliegen der Schweigepflicht. Sie können telefonisch, per E-Mail, Fax oder persönlich Kontakt zu uns aufnehmen

Kontaktdaten

Hauptstelle Kamenz
Diakonisches Werk Kamenz e.V.
Suchtberatungs- und -behandlungsstelle
Fichtestraße 8
01917 Kamenz

Telefon: 03578 3854-30
Telefax: 03578 3854-31
E-Mail: sbb@diakonie-kamenz.de

Leiterin der Beratungsstelle: Simone Mattukat

Sprechzeiten:
Montag: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr | 15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Dienstag: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr | 13.00 Uhr - 16.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr | 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr | 13.00 Uhr - 15.00 Uhr

Terminvereinbarungen sind erwünscht.

Offene Sprechstunde ohne Voranmeldung: jeden Mittwoch 10.00 - 12.00 Uhr

 

Außenstelle Radeberg
Bürgerhaus Radeberg
Bruno-Thum-Weg 2
01454 Radeberg

Telefon: 03528 413307
Telefax: 03528 418367
E-Mail: sbb@diakonie-kamenz.de

Ansprechpartnerin: Anett Wehner

Sprechzeiten:
Montag: 08.00 Uhr - 11.00 Uhr
Dienstag: 08.30 Uhr - 12.00 Uhr | 12.30 Uhr - 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr - 14.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Für Ihre Fragen und Anliegen außerhalb der o.g. Sprechzeiten wenden Sie sich bitte an die Hauptstelle in Kamenz.
 

Sprechstunde Königsbrück
Sozialstation
Heideweg 8
01936 Königsbrück

Tel. 035795 289824

Ansprechpartner: Jens Gahrig

Sprechzeiten
Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr / 13.00 - 19.00 Uhr

Beratung nur nach telefonischer Terminvereinbarung unter: 03578 3854-30

 

Sprechstunde Pulsnitz
Poststraße 5
01896 Pulsnitz

Tel. 035795 289840

Ansprechpartner: Stephan Bulang

Sprechzeiten
Donnerstag 9.00 - 17.00 Uhr

Beratung nur nach telefonischer Terminvereinbarung unter: 03578 3854-30

 

Sie erreichen uns an allen Orten auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Fahrpläne finden Sie unter: www.vvo-online.de

Königsbrück
Geschäftsstelle + Sozialstation
Heideweg 8
01936 Königsbrück

Tagespflege
Badweg 13
01936 Königsbrück

Kamenz
Beratungsdienste
Fichtestraße 8
01917 Kamenz

Eulenhof
Sozialtherapeutische Wohnstätte
Franz-Mehring-Straße 1
01917 Kamenz

Pulsnitz
Altersgerechtes Wohnen
Poststraße 5
01896 Pulsnitz

Lieske
Missionshof Lieske
Hauptstraße 30
01920 Oßling OT Lieske